Brasil Sao Bento 500g

nussig, süßlich, leichte Frucht

8,90

Enthält 5% Mwst.
(1,78 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Steckbrief Brasil Sao Bento

Rückverfolgbarkeit

  • Land: Brasilien
  • Region: Region Cerrado
  • Anbauhöhe: 1100 m ü. NN
  • Gelände: Hochplateau
  • Farm: Sao Bento

Kaffee

  • Sorte: Arabica
  • Varietäten: Yellow Icatu, Catuai
  • Verarbeitung: sonnengetrocknet
  • Erntemethode: Maschinell und handgepflückt
  • Bohnengröße: Sieb 16/18
  • Erntezeit: Mai – Juli
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tassenprofil

mild, sehr ausgewogen, leichte Frucht

Beschreibung

Duft:
blumig|fein|würzig|fruchtig
Geschmack:
erdig|süsslich|fruchtig|blumig|mild
Säure:
keine|mild|leicht beerig|leicht zitronig
Nachgeschmack:
Karamell|fruchtig|schokoladig|holzig

Cupping Score:
Sack Größe: 60kg

Plantagen Information Brasilien - Sao Bento

Diese wunderschöne Farm welche wir schon selbst besucht haben liegt auf 1100m in der Cerrado Region und wird von Farmer Armando Tomizawa betrieben. Der Japaner kam Anfang der 70`ger nach Brasilien und verliebte sich gleich in diese magische Rote Kirsche Namens Kaffee!

Farmer Armando Tomizawa

Nach der Ernte werden die Kaffee-Kirschen im Wasserbad gereinigt und nach Reifegrad selektiert. Nur die leuchtend-gelben, reifen Kirschen werden anschließend im „pulped natural“-Verfahren weiterverarbeitet. Beim Entpulpen bleiben bei dieser Methode gewollt Rückstände vom Fruchtfleisch an der Bohne. Während des zweitägigen Trocknens in der Sonne ziehen die Bohnen ihr einzigartiges Aroma aus dem Restfruchtfleisch. Dadurch erhält der Kaffee eine samtige Grundsüße, die an Schokolade und Karamell erinnert, getragen von einem vollen Körper. Der São Bento begeistert daher nicht nur die internationale Expertenjury vom Cup of Excellence. Genießen auch Sie den unverwechselbaren Geschmack und erleben Sie die Sonne Brasiliens in jeder Tasse.

 

             

Rösten nach Rezept: Das perfekte Röstprofil

Kann man jeden Kaf­fee in allen Röst­gra­den trin­ken? Grund­sätz­lich ja – den­noch gibt es für jede Kaf­fee­sor­te eine per­fekt aus­ge­wo­ge­ne Aro­men­kom­po­si­ti­on. Wie das funk­tio­niert? Die De­vi­se lau­tet: Pro­bie­ren, pro­bie­ren, pro­bie­ren! Der Kaf­fee wird in sämt­li­chen Röst­gra­den pro­be­ge­rös­tet und durch­pro­biert bis er per­fekt schmeckt. Wie bei einem guten Wein spie­len dabei Pa­ra­me­ter wie Säure, Fülle, Mund­ge­fühl, Kom­ple­xi­tät und In­ten­si­tät eine Rolle. Mit dem Röst­pro­fil legst Du genau fest, zu wel­chem Zeit­punkt wel­che Tem­pe­ra­tur im Rös­ter herr­schen soll.


Cinnamon Roast

Sehr heller Röstgrad, nahe oder am ersten Crack. Hellbraune Farbe mit betonter Säure.


New England Roast

Moderate hellbraune Färbung, komplexere Säure.


American Roast

Mittleres Braun – erster Crack. Etwas süßer als die helle Röstung, voller Körper mit Säurenote.


City Roast

Mittlerer Braunton – ausgewogener Körper, spürbare Säure.


Full City Roast

Mittleres Dunkelbraun mit auftretendem Ölglanz. Beginn des zweiten Crack, jetzt treten Röstaromen hervor.


Vienna Roast

Intensiveres Dunkelbraun mit leicht glänzenden Bohnen. Bittersüß, Karamellnoten, unterdrückte Säure.


French Roast

Dunkelbraun, ölig glänzend. Leicht verbrannter Unterton, ausgeprägte Röstaromen. Süß, Komplexität weicht schokoladigem Körper.


Italian Roast

Intensives Dunkelbraun, stark glänzend. Ausgeprägte Röstaromen, kaum spürbare Säure.