Costa Rica Volcan Azul

Vollmundig, starker Körper und leichte Karamellnoten

ab 7,10

Enthält 5% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Auswahl zurücksetzen

Steckbrief Costa Rica Volcan Azul

Rückverfolgbarkeit

  • Land: Costa Rica
  • Region: West Valley
  • Anbauhöhe: 1500 m bis 1700 m ü. NN
  • Gelände: Hochland
  • Boden: vulkanische Erde
  • Farm: Volcan Azul
  • Produzent: Fernando Castro Jimendes

Kaffee

  • Sorte: Arabica
  • Varietäten: Caturra
  • Verarbeitung: sonnengetrocknet
  • Erntemethode: handgepflückt
  • Bohnengröße: 16/17
  • Erntezeit:

Tassenprofil

Vollmundig, starker Körper und leichte Karamellnoten

Beschreibung

Duft:
blumig|fruchtig|würzig
Geschmack:
erdig|würzig|schokoladig|blumig|fruchtig|nussig
Säure:
keine|mild|leicht beerig|leicht zitronig
Nachgeschmack:
Karamell|toasty|würzig|holzig

Cupping Score: 87
Sack Größe: 69kg

Plantagen Information Costa Rica

Ende des 19. Jarhunderts, als der Anbau von Kaffee in Amerika erst gerade begann, hatten zwei visionäre Handelsmänner unabhängig voneinander den selben Traum. Wilhelm Kahle in Mexiko und Alejo C.Jimenez in Costa Rica wollten den weltbesten Kaffee für den anspruchsvollen europäischen Markt, erzeugen. Heute, mehr als ein Jahrhundert später, verfolgen ihre Nachkommen in vierter und fünfter Generation die Tradition des Kaffeeanbaus unter dem Namen “FCJ Volcan Azul”. An den Hängen des Vulkan Poas in Costa Rica bauen sie einen der besten Kaffees der Welt an; dies tun sie zur Erhaltung der Ideale Ihrer Vorfahren.

Der Produktionsprozess beginnt mit dem Anbau der Kaffeeplanzen in den fruchtbaren vulkanischen Böden auf über 1200 Meter über dem Meeresspiegel. Danach folgt eine ständige strenge Überwachung des Ernte- und Verarbeitungsprozesses bis hin zur Auslese eines Spitzenproduktes für den Export. Dies erreicht letztendlich, nach einer sorgfältigen Röstung, den Endverbraucher und Kaffeegenießer.

Die Nachfahren der Herren Jimenez und Kahle sind nicht nur den Prinzipien der Gründungsväter treu geblieben, sondern erweitern dieses Bewusstsein durch zeitgemäße Maßnahmen. Mit dem Ankauf und Schutz tropischer Waldflächen leistet die Familie ihren Beitrag zur Erhaltung natürlicher Lebensräume und Reduzierung der Erderwärmung. Auf tatkräftige Weise wird so ein neuartiges Erbe für die eigenen Nachkommen und die Menschheit erschaffen.

Aufgrund unserer langen Tradition als Kaffeeproduzenten, streben wir stets nach erstklassiger Verarbeitung unserer Produkte. Es beginnt mit der sorgfältigen Auswahl der Kaffeesorten und der ständigen Pflege unserer Anpflanzungen. Später bei der Ernte werden nur die Kaffeekirschen gepflückt, die den optimalen Reifegrad haben und somit die hohe gewünschte Qualität unseres Kaffees ausmachen.

In unseren Kaffeeaufbereitungsanlage, Microbeneficio, haben wir Gelegenheit ganz individuell und mit viel Geduld auf die Feinheiten der Verarbeitung zu achten, um so den hohen Ansprüchen an unseren Kaffee gerecht zu werden. Durch die limitierte Produktionsmenge ausschließlich von unseren eigenen Kaffeeplantagen, können wir jederzeit einzelne Einheiten kontrollieren und ihre Herkunft überprüfen.

Der Anbau in bevorzugter Lage profitiert zusätzlich von unseren, seit Jahren erfolgreich verlaufenden Wiederaufforstungsprojekten, die den Böden ihren Nährstoffreichtum erhält und unseren Kaffee so einzigartig macht.

Rösten nach Rezept: Das perfekte Röstprofil

Kann man jeden Kaf­fee in allen Röst­gra­den trin­ken? Grund­sätz­lich ja – den­noch gibt es für jede Kaf­fee­sor­te eine per­fekt aus­ge­wo­ge­ne Aro­men­kom­po­si­ti­on. Wie das funk­tio­niert? Die De­vi­se lau­tet: Pro­bie­ren, pro­bie­ren, pro­bie­ren! Der Kaf­fee wird in sämt­li­chen Röst­gra­den pro­be­ge­rös­tet und durch­pro­biert bis er per­fekt schmeckt. Wie bei einem guten Wein spie­len dabei Pa­ra­me­ter wie Säure, Fülle, Mund­ge­fühl, Kom­ple­xi­tät und In­ten­si­tät eine Rolle. Mit dem Röst­pro­fil legst Du genau fest, zu wel­chem Zeit­punkt wel­che Tem­pe­ra­tur im Rös­ter herr­schen soll.


Cinnamon Roast

Sehr heller Röstgrad, nahe oder am ersten Crack. Hellbraune Farbe mit betonter Säure.


New England Roast

Moderate hellbraune Färbung, komplexere Säure.


American Roast

Mittleres Braun – erster Crack. Etwas süßer als die helle Röstung, voller Körper mit Säurenote.


City Roast

Mittlerer Braunton – ausgewogener Körper, spürbare Säure.


Full City Roast

Mittleres Dunkelbraun mit auftretendem Ölglanz. Beginn des zweiten Crack, jetzt treten Röstaromen hervor.


Vienna Roast

Intensiveres Dunkelbraun mit leicht glänzenden Bohnen. Bittersüß, Karamellnoten, unterdrückte Säure.


French Roast

Dunkelbraun, ölig glänzend. Leicht verbrannter Unterton, ausgeprägte Röstaromen. Süß, Komplexität weicht schokoladigem Körper.


Italian Roast

Intensives Dunkelbraun, stark glänzend. Ausgeprägte Röstaromen, kaum spürbare Säure.