Peru Tunki 500g

mild, sehr ausgewogen

8,50

Enthält 5% Mwst.
(1,70 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Bio DE Öeko 003

Steckbrief Peru Tunki BIO

Rückverfolgbarkeit

  • Land: Peru
  • Region: Puno Landkreis Sandia
  • Anbauhöhe: 1200m- 1800m ü. NN
  • Gelände: Hochland, Täler
  • Farm: Kleinbauern
  • Produzent: direkter Handel

Kaffee

  • Sorte: Arabica
  • Varietäten: Caturra, Bourbon, Typica
  • Verarbeitung: sonnen getrocknet
  • Erntemethode: selektive Handpflückung
  • Bohnengröße: 16/17
  • Erntezeit: Mai bis September
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tassenprofil

mild, sehr ausgewogen

Beschreibung

Duft:
blumig|fruchtig|würzig
Geschmack:
erdig|würzig|schokoladig|blumig|fruchtig|nussig
Säure:
keine|mild|leicht beerig|leicht zitronig
Nachgeschmack:
Karamell|toasty|würzig|holzig

Cupping Score: 87
Sack Größe: 69kg

Plantagen Information Peru

Tunki Biokaffee wird in Peru an der Grenze zu Bolivien, am Eingang zum Tambopata National Reserve kultiviert. In diesem Nationalpark ist der Andenfelsenhahn oder Tunki beheimatet, der peruanische Nationalvogel, der den Kaffee symbolisiert.Auf einer Höhe zwischen 1.300 und 1.800 Metern wächst Tunki Biokaffee auf traditionell angelegten Terrassenplantagen, die mit Hilfe von Holzstämmen und Steinen sowie stabilen Pflanzen wie Zitronengras natürliche Erosionsbarrieren bilden und Bodenverluste verhindern. Der Kaffee wird gemeinsam mit anderen Nutzpflanzen wie Bananen, Zuckerrohr, Limetten, Yucca sowie weiterem Obst und Gemüse zum eigenen Verzehr unter Schattenbäumen kultiviert.

Von Putina Punco aus gelangen die Rohkaffees per Lkw über die Höhen der Anden (ca. 5.500 Meter über dem Meer) hinunter nach Juliaca auf etwa 3.500 Meter Höhe, wo die Rohkaffees für den Export aufbereitet werden. Diese Reise dauert ca. zehn Stunden. Dabei überqueren die Kaffeebohnen eine gefährliche, sehr kurvenreiche und teilweise sehr unebene Strecke entlang zahlreicher, steiler Abgründe. Es gibt keine Leitplanken; vor scharfen Kurven wird der Gegenverkehr durch energisches Hupen gewarnt. Auch kreuzen Flüsse die Straßen, die Geröll und Felsenstücke aus den Gebirgen mitbringen und nicht immer gibt es Brücken, um diese Hindernisse problemlos zu überwinden.

Als Besucher muss man sich bei der Reise im Amazonas Regenwald auf warmes schwüles und in den Anden auf eisig kaltes Wetter sowie sauerstoffarme Atemluft einstellen.

Zur Aufbereitung der Kaffees hat CECOVASA grundlegende Investitionen in moderne Technik getätigt. Möglich wurden diese durch zusätzliche Einnahmen aus gerechtem Handel, dem Gründungziel der Kooperative.

Die Rohkaffees werden automatisch vom Fremdbesatz gereinigt und nach gewünschter Siebgröße sortiert. Dennoch bleibt nichts dem Zufall überlassen. Eine letzte Kontrolle der Kaffeequalität wird manuell vollzogen. Hierzu werden viele Hände eingesetzt, die entsprechend der Erwartungen des internationalen Marktes unter hygienischen Bedingungen die Fehler aussortieren, welche technologisch nicht beseitigt werden konnten. Dazu zählen insbesondere beschädigte Bohnen, die zur Beeinflussung der Qualität im späteren Röstvorgang führen können. Die Fehlerquote der exportfähigen Rohkaffees wird so auf ein Minimum reduziert.

Peru Tunki           

Rösten nach Rezept: Das perfekte Röstprofil

Kann man jeden Kaf­fee in allen Röst­gra­den trin­ken? Grund­sätz­lich ja – den­noch gibt es für jede Kaf­fee­sor­te eine per­fekt aus­ge­wo­ge­ne Aro­men­kom­po­si­ti­on. Wie das funk­tio­niert? Die De­vi­se lau­tet: Pro­bie­ren, pro­bie­ren, pro­bie­ren! Der Kaf­fee wird in sämt­li­chen Röst­gra­den pro­be­ge­rös­tet und durch­pro­biert bis er per­fekt schmeckt. Wie bei einem guten Wein spie­len dabei Pa­ra­me­ter wie Säure, Fülle, Mund­ge­fühl, Kom­ple­xi­tät und In­ten­si­tät eine Rolle. Mit dem Röst­pro­fil legst Du genau fest, zu wel­chem Zeit­punkt wel­che Tem­pe­ra­tur im Rös­ter herr­schen soll.


Cinnamon Roast

Sehr heller Röstgrad, nahe oder am ersten Crack. Hellbraune Farbe mit betonter Säure.


New England Roast

Moderate hellbraune Färbung, komplexere Säure.


American Roast

Mittleres Braun – erster Crack. Etwas süßer als die helle Röstung, voller Körper mit Säurenote.


City Roast

Mittlerer Braunton – ausgewogener Körper, spürbare Säure.


Full City Roast

Mittleres Dunkelbraun mit auftretendem Ölglanz. Beginn des zweiten Crack, jetzt treten Röstaromen hervor.


Vienna Roast

Intensiveres Dunkelbraun mit leicht glänzenden Bohnen. Bittersüß, Karamellnoten, unterdrückte Säure.


French Roast

Dunkelbraun, ölig glänzend. Leicht verbrannter Unterton, ausgeprägte Röstaromen. Süß, Komplexität weicht schokoladigem Körper.


Italian Roast

Intensives Dunkelbraun, stark glänzend. Ausgeprägte Röstaromen, kaum spürbare Säure.